Epilepsie-Fachassistenz/Fachberatung   

Kontakt: Telefon: 0521 144 4961 Fax: 0521 144 6109
Email:  kyra.waldhoefer@bethel.de

https://www.bildung-beratung-bethel.de/.cms/462-1-2426

Epilepsie kann sich auf viele Lebensbereiche auswirken, wie z.B. auf soziale Beziehungen, Arbeit, Freizeit und alltägliche Verrichtungen. Daher muss eine umfassende Diagnostik und Behandlung („comprehensive care“) von Menschen mit Epilepsien eine Beratung beinhalten, die auf die spezifische Situation der Betroffenen und ihrer Familien ausgerichtet ist.

Die Weiterbildung Epilepsie steht unter fachlicher Aufsicht der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie in Zusammenarbeit mit verschieden Epilepsie-Zentren.

Kompetenzen
Die Teilnehmer/-innen werden befähigt, Patienten/-innen mit Epilepsie, ihre Eltern bzw. Angehörigen über die Erkrankung Epilepsie zu informieren, auf ihre Fragen einzugehen und sie bei epilepsiespezifischen Problemen und Anforderungen zu beraten. Sie können eine spezialisierte Beratung und Begleitung von Patienten/-innen mit Epilepsie und ihren Familien bzw. ihren Betreuungskräften anbieten und durchführen.

Methode und Aufbau
Die Methoden sind anregend und abwechslungsreich. Der Aufbau besteht aus einem interessanten Wechsel von Präsenz-, E-learning- und Praxisphasen.

Teil 1 – Grundkurs
114 Unterrichtsstunden Präsenz, zzgl. 24 Unterrichtsstunden über die Internetplattform („E-Learning“).
1. Modul (4 Kurstage)
2. Modul (3 Kurstage)
3. Modul (3 Kurstage)
4. Modul (4 Kurstage)

Themenfelder
1. Einführung in die Epileptologie
Einführung in das Themengebiet, subjektives Anfallserleben Betroffener, Grundbegriffe und Basiswissen Epilepsie, eigene Lernziele

2. Diagnostik und Therapie
Ursachen, Formen, Syndrome, Klassifikationen, Anfallsbeobachtung, Anfallsbeschreibung, Diagnostik, medikamentöse und nicht-medikamentöse Therapien, Wirkungen und Nebenwirkungen von Therapien, Compliance/Adhärenz, neuropsychologische Grundlagen.

3. Sozialmedizinische Aspekte
Krankheitsverarbeitung, Schule und Beruf, Mobilität, Risiko-und Gefährdungsbeurteilung, Grundzüge Sozialrecht, Co-Morbidität, Behinderungen, Grundzüge Rehabilitation

4. Beratungskompetenz
Erkennen des Beratungsbedarfs, Einschätzung von Ressourcen und Kompetenzen der Betroffenen, Gesprächsführung, persönliche und telefonische Beratung, Aufnahmegespräche, Entlassgespräche, Netzwerke

Teil 2 – Praktischer Teil

Praxisteil: Hospitation mit Epilepsieschwerpunkt über die Dauer von 3 Tagen mit anschließendem Praxisbericht

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Absolventen/-innen das Zertifikat „Epilepsie-Fachassistenz“.

FLYER Epilepsie-Fachassistenz

Finanzierung

Eine finanzielle Teilförderung durch ein Stipendium der Stiftung Michael ist unter bestimmten Bedingungen möglich. Anfragen an:
STIFTUNG MICHAEL, Alsstraße 12, 53227 Bonn,
Tel.: 0228 - 94 55 45 40
Fax: 0228 - 94 55 45 42
Email:  post@stiftung-michael.de

Eine weitere finanzielle Förderung ist durch die Hörmann-Gruppe (www.amHerzen.de) möglich. Bitte stellen Sie Ihre Anfrage an:
Dorothee Berif, Telefon 0521/144-4378, Email:  dorothee.berief@bethel.de


Zielgruppe:
Fachkräfte im Sozial- und Gesundheitswesen aus den Tätigkeitsbereichen Pflege, Funktionsdienste, therapeutische Dienste, Facharztpraxis, Pädagogik, Sozialarbeit und Psychologie. Eine abgeschlossene Fachausbildung wird vorausgesetzt.

Dozenten/Innen:
Margarete Pfäfflin, Hermann Steffen, Dorothee Berief und Fachdozenten/-innen
Grundkurs: 2.350,00 ¤ für den Grundkurs inkl. Tagungsgetränke und Mittagessen*
ggf. Kosten für Train-The-Trainer-Seminar (Zertifikat A) Zertifikat B zzgl. ca. 950,00 ¤

Aufbaukurs je nach Wahlmöglichkeit ca. 950,00 Euro

*Preis zzgl. gesetzlich anfallender Mwst. für Verpflegungsleistung